Bodega Tomàs Cusiné

Weine von Tomàs Cusiné

Meister der komplexen Cuvées.
 
Sein erstes, komplett in Eigenregie geführtes Projekt verwirklichte Tomàs Cusiné in Les Garrigues, dem südlichsten Bereich der Appellation Costers del Segre mit 30 ha Rebfläche. Als Wirkungsstätte nutzen Cusiné und sein langjähriger Wegbegleiter Xavier Cepero die Einrichtungen einer alten Genossenschaft im Dorf Vilosell.
 
Cusiné gilt als Meister der subtilen Cuvées, und so ist es nicht verwunderlich, dass inzwischen 19 Sorten verarbeitet werden. Der weisse Auzells besteht hauptsächlich aus Macabeo, eskortiert durch neun weitere Sorten, von denen 10% im Holz reifen. Die Rotweine entsprechen ganz dem ausbalancierten, weichen und harmonischen Cusiné-Stil mit zugänglichem Tannin und glasklarer Frucht. Der Weinmacher vermeidet lange Maischestandzeiten und hat in den vergangenen Jahren Holz und Reife der Rotweine reduziert. Auf dem Konzept der Nordausrichtung basiert sein neuer roter Finca-Wein Comabarra.
 
Furore gemacht hat Cusiné, der die Zusammensetzung der Weine immer mit seiner Kellermeisterin Gemma Plaza abstimmt, mit seinem neusten Abenteuer, Cara Nord aus Conca de Barberà. Der kühle, mineralische Blanco wird ohne Holzeinsatz aus hochgelegenen Macabeo-, Chardonnay- und Albariño-Pflanzungen mit Nordausrichtung gekeltert.

Website