Di Majo Norante

Weine aus Molise

Di Majo Norante stellt seit 1800 Weine aus eigenen Trauben her.

Der Gutshof Di Majo befindet sich im Stadtbezirk Ramitello in der Gemeinde Campomarino nördlich des Gargano. Di Majo Norante stellt seit 1800 Weine aus eigenen Trauben her, die ausschliesslich aus den 100 Hektar des ehemaligen Grossgrundbesitzes der Familie stammen, wovon die unter der Piazza und im alten Palast von Campomarino gelegenen Kellereien zeugen. Luigi und Alessio Di Majo haben sowohl ihre Hingabe für den Weinbau als auch ihre Leidenschaft für Forschung und Experimente von ihren Vorfahren geerbt. Di Majo Norante bewahrt den traditionellen Ansatz bei Weinanbau und Weinproduktion und schafft es so, sämtliche Eigenschaften der mediterranen Trauben zu erhalten. Das Weingut konzentriert sich auf die Auswahl, die Weinlese und die Vinifikationstechniken mit dem Ziel, die Qualität und die Bekömmlichkeit des Weins laufend zu verbessern. Die Rebe wird mit organischen und mineralischen Düngemitteln behandelt und durch biologische Schädlingsbekämpfer geschützt. Alte Techniken und moderne Technologie vereinen sich hier in einem biologischen Wein, der seine Charakteristik voll und ganz zum Ausdruck bringt.

Website von Di Majo Norante

Weine des Produzenten

Contado Aglianico Riserva 2014
Di Majo Norante
Italien | Molise

Contado Aglianico Riserva 2014

75cl | CHF 14.90

 
Contado Aglianico Riserva 2013
Di Majo Norante
Italien | Molise

Contado Aglianico Riserva 2013

75cl | CHF 14.90

 
Contado Aglianico Riserva 2011
Di Majo Norante
Italien | Molise

Contado Aglianico Riserva 2011

75cl | CHF 14.90

 
Contado Aglianico Riserva 2009
Di Majo Norante
Italien | Molise

Contado Aglianico Riserva 2009

150cl | CHF 33.00

 
Don Luigi Riserva Molise 2013
Di Majo Norante
Italien | Molise

Don Luigi Riserva Molise 2013

75cl | CHF 33.00

 
Don Luigi Riserva Molise 2010
Di Majo Norante
Italien | Molise

Don Luigi Riserva Molise 2010

150cl | CHF 72.00

 

Traubensorten

Aglianico

Die rote Aglianico Rebsorte wird in Süditalien angebaut. Die Griechen führten sie in Kampanien ein, von wo sie sich später im ganzen Süden Italiens ausbreitete.

Montepulciano

;