Terlan

Wein aus Alto Adige

Terlan: Spitzenlage mit französischer Charakteristik

Die Tradition der Region Terlan als Weinterroir reicht über 2000 Jahre zurück: Bekannt geworden ist Terlan vor allem durch sein mediterranes Klima mit kühlen Nächten und heissen Sommertagen. Die Böden der Hanglagen sind durch das auffallend rote, leicht erwärmbare Porphyr geprägt und tragen zur hervorragenden Traubenqualität bei. Kein Wunder, dass sich in dieser Spitzenlage im Jahr 1883 die Kellerei Terlan niederliess, die heute zu den führenden Winzergenossenschaften im Südtirol gehört. Auf einer Anbaufläche von 190 Hektar werden jedes Jahr rund 1,5 Millionen Flaschen feinster Rebensaft abgefüllt.

Das Gemeinschaftsprojekt verfolgt einen klar qualitätsorientierten Ansatz und hat der Weinkellerei Renommee und Anerkennung vom italienischen und internationalen Weinmarkt eingebracht. Die Flächen in der Region Terlan sind zu etwa 70 Prozent mit weissen Rebsorten bepflanzt, der Rest wird zur Vinifizierung roter Trauben genutzt. Alle Rebsorten genügen der DOC-Bezeichnung.

Im Jahr 2009 fand eine grundlegende Modernisierung des Weinguts statt, im Zuge derer auch die Lagerflächen erweitert und architektonisch überarbeitet wurden. Die spezielle Rebenbepflanzung des Dachs schafft heute einen fliessenden Übergang zur umgebenden Terlaner Landschaft.

Die mineralhaltigen Weine aus dem Hause Terlan werden häufig mit französischen Produkten verglichen, wobei vor allem die präzise Frucht und die feine Note auffallen. Das Weingut bietet neben Selektionen und einer Traditionslinie auch jährlich einen Raritätenwein an. 

Webseite von Terlan


 

Traubensorten

Chardonnay

Gewürztraminer

Pinot Bianco

Sauvignon Blanc

Artikel des Produzenten

;