Weinregion Teneriffa

Weine von Borja Pérez Ignios Orígenes

Ob Weiss-, Rot-, Rosé- oder Malvasia-Wein – Teneriffa verfügt über einige hervorragende Anbaugebiete. Das angenehme Klima und die geologischen Besonderheiten der Insel begünstigen die Arbeit der Winzer – rund hundert Kellereien erzeugen hochwertigen Qualitätswein. Eines der besten Weingüter finden Kenner in der Valle de la Orotava, wo sich die Rebstöcke in langen Reihen über die steilen Hänge bis zum Atlantikufer erstrecken. Hier zieht der einheimische Winzer Borja Pérez bereits in zweiter Generation nach der Tradition des «Orotava» Wein aus den felsigen Böden. Die uralte Weinbaumethode basiert auf einem geflochtenen Kordon (cordón trenzado) zur idealen Belüftung und Reifung der Reben.

Prominentestes Beispiel für die Arbeit von Borja Pérez ist das Projekt Ignios: Hier kultiviert der Winzer in liebevoller Handarbeit lokale Rebsorten in den vielen kleinen Einzellagen des Anbaugebiets.

Während es bei der Diskussion um Weine von den Kanarischen Inseln häufig um die zerstreuten Weinberge und das spektakuläre Terroir mit seinem vulkanischen Gestein im Fokus geht, stehen bei Ignios-Projekten die Weine selbst im Mittelpunkt. Die aufwändige Bewirtschaftung der Anbaugebiete ist bereits seit dem Jahrgang 2017 zu 100 Prozent biologisch zertifiziert – in Kombination mit der natürlichen und authentischen Vinifizierung bringt der Winzer den Charakter der Trauben dadurch optimal zur Geltung.

Zum Traubenspektrum gehören neben dem frischen und aromatischen Listán Negro auch der intensiv-exotische Baboso Negro mit seinen würzig-beerigen Noten. Der elegante und tiefe Marmajuelo rundet als sehr seltene weisse Sorte die Vielfalt an Rebsorten ab.

Eckdaten

Land: Spanien

Rebfläche: 6330 Hektaren

;