Palomino

Palomino ist eine alte, klassische weisse Sherry-Traube. Sie wird hauptsächlich im sogenannten Sherry-Dreieck in Spanien angebaut.

Palomino oder Palomino Fino ist die klassische Sherry-Rebe. Sie heisst auch Listán. Der Name Palomino soll auf einen Ritter namens Palomino im Gefolge des Königs Alfonso X. von Kastilien im 13. Jahrhundert zurückgehen. Im späten 15. Jahrhundert wurde die weisse Sorte auf den Kanarischen Inseln eingeführt. Sie arrangierte sich bestens mit dem heissen, trockenen Klima, verliert bei voller Reife allerdings schnell die Säure. Ursprünglich in der Gegend von Jerez nördlich von Cádiz angepflanzt, wurde sie Schritt für Schritt die bestimmende Rebe für Sherry – wenn auch nicht die einzige. Palomino wurde früher auch in Rueda und Bierzo in Kastilien-León angebaut, dann aber durch fruchtigere Sorten ersetzt. Rein ausgebaut, entwickelt Palomino wenig Alkohol (aus Mangel an Zucker) und wenig Säure. In gespriteten Weinen wie Sherry baut man für die ganze Palette von Fino bis Amontillado auf Palomino.
 

;