Gagliole

Komplexe und würzige Weine aus der Toskana

Im Jahr 1990 erwarben Thomas und Monika Bär das über 1000-jährige Landgut Gagliole in der Nähe von Castellina in Chianti. Später kam La Valletta auf der Conca d’Oro, dem goldenen Hang unterhalb von Panzano, dazu.

Auf Gagliole wird seit Jahrhunderten Weinbau betrieben; die Hänge sind mit mittelalterlichen Trockenmauern gesichert, Reben und Oliven wechseln sich ab. Auf Valletta sind die Rebflächen leichter zu bewirtschaften. Neben Sangiovese- wachsen hier Merlot- und Cabernet-Sauvignon-Stöcke.

Beim besten Traubengut setzt Thomas Bär auf eine neue, sanfte, sogenannte «integrierte Vinifikation». Typisch dafür sind die Lese von Hand, eine rigorose Selektion und hochmoderne Technik. Bär lässt die Traubenbeeren in Barriques fermentieren, die über der Glut getoastet wurden. Dadurch gewinnt der Wein an Komplexität und Würze.

Website von Gagliole 

Weine des Produzenten

Gagliole 2013
Gagliole Società Agricola
Italien | Toskana

Gagliole 2013

150cl | CHF 98.00

 
Pecchia 2015
Gagliole Società Agricola
Italien | Toskana

Pecchia 2015

75cl | CHF 105.00

 
Rubiolo 2018
Gagliole Società Agricola
Italien | Toskana

Rubiolo 2018

75cl | CHF 17.80

 
-21 %
Rubiolo 2014
Gagliole Società Agricola
Italien | Toskana

Rubiolo 2014

75cl | CHF 14.20 | CHF 17.80

 
Rubiolo 2016
Gagliole Società Agricola
Italien | Toskana

Rubiolo 2016

150cl | CHF 39.00

 
Rubiolo 2014
Gagliole Società Agricola
Italien | Toskana

Rubiolo 2014

150cl | CHF 36.90

 

Traubensorten

Cabernet Sauvignon

Cabernet Sauvignon ist die wichtigste Rebsorte in Bordeaux/Haut-Médoc. Sie wird für die grössten Rotweine der Welt verwendet.

Chardonnay

Die weisse Chardonnay-Traube ist weltweit bekannt. Sie wurde ursprünglich von den Römern ins Burgund und später ins restliche Europa gebracht.

Merlot

Merlot hat ihren Ursprung im französischen Bordeaux und ist dort auch die am meisten angebaute rote Rebsorte. Sie ist weltweit stark verbreitet und hat unzählige Synonyme.

Sangiovese

Die Rebsorte Sangiovese ist die in Italien am weitesten verbreitete Rebsorte und wurde erstmals im Jahr 1600 in der Toskana erwähnt. Sie belohnt sonnige Wärme mit Alkoholstärke und Langlebigkeit der Weine.

Trebbiano

Trebbiano ist eine weisse Sorte, die heute zu den am meisten angebauten Rebsorten in Italien und Frankreich zählt und hohe Erträge bringt.

;