Weinregion Ribera del Duero

Ribera del Duero

Ribera del Duero liegt in Kastilien und León rund 30 Kilometer östlich von Valladolid. Die Weinberge erstrecken sich über die Uferhänge beidseits des Duero auf 720 bis maximal 1100 Metern über Meer. Das Land ist knochentrocken, streng und fordernd: im Sommer tagsüber 40 Grad heiss und im Winter nachts minus 15 bis 20 Grad kühl. Tinto Fino, eine lokale Tempranillo-Varietät, gedeiht auf diesem Boden (Muttergestein Schiefer, darauf Gips, Mineralien, Kalk) und kommt mit den extremen Temperaturschwankungen fast problemlos zurecht.

Wein aus dieser unwirtlichen Landschaft, ein wirklich gelungener Ribera del Duero, kann grossartig schmecken: die Farbe tief-, ja beinahe schwarzrot, wuchtig die Struktur, opulent die Frucht, kraftvoll, schwer und würzig; passend zur deftigen Kost von Kastilien und León, einem Land von Jägern und Hirten.

Ribera del Duero ist ein altes Weinbaugebiet. Trotzdem dauerte es eine Weile, bis die charaktervollen Rotweine auch ausserhalb Spaniens wahrgenommen wurden. Heute gehören Weine aus diesem Gebiet zu den besten der Welt.
 

Eckdaten

Land: Spanien

Rebfläche: 23’360 Hektaren

Produktionsmenge: 582’000 Hektoliter

Produzenten

Atalayas de Golbán

Der Weinmacher Jaime Suarez stellt exklusive Tempranillos im hochgelegenen Ostteil des Ribera del Duero her.

Bodegas Aalto

Die Weine der Aalto-Bodega basieren auf Tempranillo-Trauben, die ihre Komplexität und Tiefe der Herkunft aus acht verschiedenen Gemeinden des Ribera del Duero zu verdanken haben.

Bodegas Antídoto

Schlank und elegant am Duero.

Bodegas Rodero

Wein an besten Lagen im Ribera del Duero.

Bodegas Sei Solo

SEI Solo ist ein Projekt, das Javier Zaccagnini 2007 von vier kleinen Rebbergen aus gestartet hat.

Bodegas Valdaya

Klasse statt Masse.

Bodegas y Viñedos Alnardo

Duero für die Seele.

Cillar de Silos

Ein Weingut voller Tradition, Stolz und Leidenschaft.

Dehesa de los Canónigos

Dehesa de los Canónigos zählt in Ribera del Duero zu den Erzeugern der ersten Stunde. Luis Sanz Busto machte sich mit seinen fruchtbetonten und eleganten Weinen schnell einen Namen.

Dominio de Pingus

Peter Sisseck gelang es mit dem Flaggschiff «Pingus», es in die Weltelite der 100 besten Weine zu schaffen.

Finca Villacreces

Trotz extremen Wetterbedingungen, langen Winter und trockenen Sommern mit geringem Niederschlag, produziert die Finca Villacreces namhafte, exklusive Rotweine im Ribera del Duero.

Hacienda Monasterio

Peter Sisseck und seine rechte Hand Carlos de la Fuente definieren die Weine aus dem Ribera del Duero.

Telmo Rodríguez

Wenn man in Spanien über herausragende Weine Spricht, dann fällt schnell der Name Telmo Rodríguez.

Traubensorten

Albillo

Albillo Real, auch Abuela genannt, ist eine sehr alte weisse Rebsorte, die in verschiedenen Regionen Zentralspaniens auf rund 3000 Hektar Rebfläche angebaut wird. Die Rebsorte ist ertragsstark und liefert säurearme Weine mit hohem Alkoholgehalt.

Cabernet Sauvignon

Cabernet Sauvignon ist die wichtigste Rebsorte in Bordeaux/Haut-Médoc. Sie wird für die grössten Rotweine der Welt verwendet.

Grenache

Die alte Rebsorte Grenache ist in Aragón (Spanien) unter dem Namen Garnacha bekannt und wird dort in mehrere Mutationen gegliedert: Garnacha Blanca, Garnacha Roja, Garnacha Peluda.

Malbec

Die Rebsorte war zum Ende des 19. Jahrhunderts unter dem Namen Malbeck, in Argentinien bekannt. Sie wurde früher hauptsächlich in Bordeaux angebaut und ist inzwischen weltweit präsent.

Merlot

Merlot hat ihren Ursprung im französischen Bordeaux und ist dort auch, die am Meisten, angebaute, rote Rebsorte. Sie ist weltweit stark verbreitet und hat unzählige Synonyme.

;