Weinregion Castilla y León

Castilla y León

In Castilla y León schlägt das Herz Spaniens und seine Lebensader heisst Duero. Der Fluss beginnt seine 897 Kilometer lange Reise am Pico de Urbión, durchfliesst das kastilische Hochland, die Meseta, westwärts und ergiesst sich später als Douro bei Porto in den Atlantik. An seinen Ufern wachsen besondere Weine, am bekanntesten sind die Gewächse der Appellation Ribera del Duero, auf 700 bis 850 Metern Höhe östlich von Valladolid gelegen. Aber auch Rueda und Toro zwischen Valladolid und Zamora im Westen profitieren vom ausgleichenden Einfluss des Duero, sonst würden die Temperaturspitzen von Tag und Nacht noch extremer von heiss bis kalt ausschlagen.

Eckdaten

Land: Spanien

Rebfläche: 90’000 Hektaren

Produktionsmenge: 3’000’000 Hektoliter

Produzenten

Grupo Yllera

Weintradition seit sechs Generationen mit viel Engagement und Innovation.

Traubensorten

Tempranillo

Tempranillo ist zusammen mit Garnacha die wichtigste Rebsorte des Riojas im Norden Spaniens. Sie gedeiht in den kühleren Gebieten und nimmt etwa die Hälfte der regionalen Anbaufläche ein.

Tinta de Toro

Tinta de Toro wird in Toro DO angebaut und ist ein Synonym für Tempranillo, die wichtigste spanische Rotweinsorte.

;