Weinregion Castilla, Vino de la Tierra

Castilla, Vino de la Tierra

Da Castilla heute keine eigene politische Einheit mehr ist, ist das genaue Terroir im Umfang nicht klar abzugrenzen. Die Region muss sich sehr strengen Gesetzen unterwerfen, um offiziell als Denominación de Origen (DO) eingestuft zu werden. Aus diesem Grund verzichten heute zahlreiche Bodegas auf eine DO-Zertifizierung und entscheiden sie für einen anderen Weg. Sie machen sich mit viel Enthusiasmus, Leidenschaft und Kreativität einen Namen.

So können die Winzer ihre eigenen Ideen verfolgen, ohne sich an strikte Vorgaben halten zu müssen. Das kommt ihrer Inspiration entgegen, da sie weder in der Wahl der Traubensorten eingeschränkt noch an die Ausbauvorschriften gebunden sind. Es ist dieser Freiheit zu verdanken, dass in Castilla neue spannende und innovative Weine von höchster Qualität entstehen.

Eckdaten

Land: Spanien

Rebfläche: 600’000 Hektaren

Produktionsmenge: 4’500’000 Hektoliter

Traubensorten

Muscat

Der Muskateller gehört zu den ältesten und bekanntesten Rebsortenfamilien. Die weisse Rebsorte ist vor allem im Mittelmeerraum verbreitet.

Tempranillo

Tempranillo ist zusammen mit Garnacha die wichtigste Rebsorte des Riojas im Norden Spaniens. Sie gedeiht in den kühleren Gebieten und nimmt etwa die Hälfte der regionalen Anbaufläche ein.

;