Weinregion Costers del Segre

Costers del Segre

Die Reben der DO Costers del Segre gedeihen – wie der Name bereits sagt – an den Ufern des Segre, eines Nebenflusses des Ebro. In den letzten rund zwanzig Jahren haben die Winzer dieser Region mit innovativen Techniken den Weinbau Spaniens nachhaltig beeinflusst. Da das hiesige Klima von kalten Wintern und heissen Sommern mit wenig Niederschlag geprägt ist, waren die Bedingungen für die Trauben nicht ideal. Deshalb haben die Weinbauern der Natur mit einem revolutionären Bewässerungssystem nachgeholfen. Auf rund 4000 Hektar Rebland mit sand- und kalksteinhaltigen Böden ist eine Vielfalt an heimischen Sorten anzutreffen, die durch Cabernet Sauvignon, Merlot und Chardonnay ergänzt werden. Zu den katalonischen Kellerschätzen gehören sowohl reinsortige als auch geschickt assemblierte Weine. Die Cuvées Tempranillo / Cabernet Sauvignon und Merlot wie auch die in der Eiche ausgebauten Chardonnays zeichnen sich durch ein elegantes Aroma aus.

Eckdaten

Land: Spanien

Rebfläche: 4’535 Hektaren

Produktionsmenge: 90’130 Hektoliter

Produzenten

Tomàs Cusiné

Biodynamische Weine von höchster Qualität.

Traubensorten

Albariño

Albariño wird hauptsächlich in der Weinregion Rías Baixas in Galicien angebaut. Die Rebsorte wurde wahrscheinlich zwischen dem 11. und dem 13. Jahrhundert von Mönchen aus Deutschland oder Frankreich nach Spanien gebracht.

Cabernet Sauvignon

Cabernet Sauvignon ist die wichtigste Rebsorte in Bordeaux/Haut-Médoc. Sie wird für die grössten Rotweine der Welt verwendet.

Chardonnay

Die weisse Chardonnay-Traube ist weltweit bekannt. Sie wurde ursprünglich von den Römern ins Burgund und später ins restliche Europa gebracht.

Grenache

Die alte Rebsorte Grenache ist in Aragón (Spanien) unter dem Namen Garnacha bekannt und wird dort in mehrere Mutationen gegliedert: Garnacha Blanca, Garnacha Roja, Garnacha Peluda.

Macabeo

In Nordspanien gehört die weisse Rebsorte Macabeo zu den am meisten angebauten überhaupt. Weitere Anbauflächen finden sich im französischen Languedoc-Roussillon.

Merlot

Merlot hat ihren Ursprung im französischen Bordeaux und ist dort auch die am meisten angebaute rote Rebsorte. Sie ist weltweit stark verbreitet und hat unzählige Synonyme.

Riesling

Riesling ist bekannt als eine der besten Weissweinsorten der Welt und stammt aus Deutschland. Sie ist ein sehr beliebter Kreuzungspartner. Die Weine sind besonders aromatisch und eher alkoholarm.

Sauvignon Blanc

Die Heimat der Sorte Sauvignon Blanc ist das französische Loiretal. Sie ist nach Chardonnay eine der wichtigsten weissen Rebsorten Frankreichs.

Syrah

Im nördlichen Teil des Rhonetals werden aus dieser Rebsorte einige der besten Rotweine Frankreichs erzeugt. Des Weiteren findet man Syrah auch in der Neuen Welt, wo die Traubensorte «Shiraz» genannt wird.

Tempranillo

Tempranillo ist zusammen mit Garnacha die wichtigste Rebsorte des Riojas im Norden Spaniens. Sie gedeiht in den kühleren Gebieten und nimmt etwa die Hälfte der regionalen Anbaufläche ein.

;