Weinregion Tessin

Tessin

Das Tessin ist mit über 1000 Hektar die viertgrösste Weinregion der Schweiz. Es steht auf der Alpensüdseite klimatisch in einem anderen Raum. Mediterrane und alpine Einflüsse charakterisieren die italienischsprachige Region. Die gleichen Voraussetzungen gelten für die Reben im Misox, das nahe Bellinzona ans Tessin grenzt, aber zu Graubünden gehört.Merlot ist mit Abstand die wichtigste Sorte, auch als Bianco di Merlot (Weisspressung). Eine heimische rote Rarität ist Bondola.

In allen Lebensfragen teilt der Monte Ceneri das Tessin in Sotto- und Sopraceneri. Im Sottoceneri (in den Regionen Malcantone und Mendrisiotto) geraten Merlot-Weine wie in Bordeaux, von ähnlicher Dichte, manchmal verschnitten mit Cabernet, aber mit Tessiner Touch. Im Sopraceneri fällt die Tessiner Geschmacksnote expressiver aus, die Weine sind etwas spröder, mineralischer (Granit) und nicht so opulent, aber dennoch aromatisch und würzig. Die Reben stehen bis in die Leventina und im unteren Bleniotal.

Eckdaten

Land: Schweiz

Rebfläche: 1’096 Hektaren

Produktionsmenge: 57’664 Hektoliter

Produzenten

Castello Luigi

Adel im Schweizer Weinbau.

Vinattieri

Heute zählt die Vinattieri Ticino SA selbst zu den weltweit renommiertesten Schweizer Weinherstellern. Mehrfach stellte das Schweizer Spitzenunternehmen mit seinen Merlot-Weinen weltbekannte Brands in den Schatten.

Traubensorten

Cabernet Franc

Die Cabernet-Franc-Traube ist die kleine Schwester der edlen Cabernet Sauvignon. Sie wird hauptsächlich als Cuvée-Partner verwendet, insbesondere für Bordeaux-Weine.

Cabernet Sauvignon

Cabernet Sauvignon ist die wichtigste Rebsorte in Bordeaux/Haut-Médoc. Sie wird für die grössten Rotweine der Welt verwendet.

Chardonnay

Die weisse Chardonnay-Traube ist weltweit bekannt. Sie wurde ursprünglich von den Römern ins Burgund und später ins restliche Europa gebracht.

Chasselas

Die weisse Chasselas-Traube ist eine der ältesten Rebsorten der Welt. Sie stammt aus dem Kanton Waadt in der Schweiz.

Marselan

Die rote Marselan-Traube ist französischen Ursprungs. Sie gehört zur Art Vitis vinifera und wird hauptsächlich in Frankreich angebaut.

Merlot

Merlot hat ihren Ursprung im französischen Bordeaux und ist dort auch die am meisten angebaute rote Rebsorte. Sie ist weltweit stark verbreitet und hat unzählige Synonyme.

Petit Verdot

Petit Verdot ist eine alte rote Rebsorte und gehört zur klassischen Médoc-Mischung. Sie ergibt gerbstoffreiche, würzige Weine mit Veilchen- und Fruchtaromen.

Pinot Bianco

Die Rebsorte Pinot Bianco wird auf Deutsch auch Weissburgunder genannt. Sie ist vielseitig und wird zur Herstellung von stillen, sprudelnden und süssen Dessertweinen verwendet. 

Pinot Noir

Pinot Noir gehört zu den «cépages nobles» und stellt damit eine der edelsten Trauben der Welt dar. Die Römer kultivierten sie bereits vor über 2000 Jahren im heutigen Burgund.

Sauvignon Blanc

Die Heimat der Sorte Sauvignon Blanc ist das französische Loiretal. Sie ist nach Chardonnay eine der wichtigsten weissen Rebsorten Frankreichs.

Sémillon

Die Rebsorte Sémillon stammt aus der Region um Sauternes im Bordeaux, Frankreich. Bekannt ist sie vor allem für Süssweine oder in Kombination mit Sauvignon Blanc für die typischen weissen Bordeaux.

Syrah

Im nördlichen Teil des Rhonetals werden aus dieser Rebsorte einige der besten Rotweine Frankreichs erzeugt. Des Weiteren findet man Syrah auch in der Neuen Welt, wo die Traubensorte «Shiraz» genannt wird.

Tannat

Bis heute ist der Südwesten Frankreichs das Gebiet, in dem die Rebsorte Tannat vorrangig angebaut wird. Die daraus gekelterten Weine bieten Struktur, sind sehr tanninreich und kräftig.

;