Weinregion Apulien

Apulien

Die besten Weine Apuliens wachsen auf der Halbinsel Salento, dem Stiefelabsatz. Hier wurde schon in der Antike jede noch so kleine Fläche gehackt, gepflügt und auf- und untergemischt. Griechische Siedler führten den Weinbau ein. Zentrum des Salentiner Weinbaus ist Manduria.

Fiano heisst die weisse Sorte, Primitivo und Negroamaro sind die roten Sorten Apuliens. Auf der Seite zur Adria ist Negroamaro zu Hause, auf der Seite zum Golfo di Taranto Primitivo. Bis in die späten 1990er-Jahre erging es den beiden Süditalienern nördlich der Alpen nicht besser als dem apulischen Olivenöl. Man setzte sie zum Verschneiden ein und färbte mit den dunklen Säften bleiche Nordweine. Primitivo und Negroamaro sind unkomplizierte Weine, dicht und erdig, manchmal etwas süsslich mit einem Touch von Schokolade. Die kraftvolle Frucht mit herben Noten passt hervorragend zu den Bittergemüsen, die in Apulien noch richtig bitter schmecken, und zu Pasta- und Fleischgerichten.

Eckdaten

Land: Italien

Rebfläche: 145’000 Hektaren

Produktionsmenge: 8’000’000 Hektoliter

Produzenten

Masca del Tacco

Das Weingut Masca del Tacco gehört hauptsächlich zu Poggio Le Volpi, einem Unternehmen, das wie kein Zweites im ganzen Land für die Qualität und Eleganz seiner Weine bekannt ist.

Schola Sarmenti

Bei Schola Sarmenti bleibt die alte Weinkultur Apuliens erhalten. Das Alberello-System verlangt viel Pflege bei äusserst kleinen Erträgen.

Zonin Spa

Weinbauern in Gambellara seit 1821.

Traubensorten

Cabernet Sauvignon

Cabernet Sauvignon ist die wichtigste Rebsorte in Bordeaux - Haut-Médoc. Sie wird für die grössten Rotweine der Welt verwendet.

Nero di Troia

Susumaniello

;