José Pariente

Weine aus der Region Rueda

Nomen est omen – zum Beispiel bei der Bodega José Pariente in La Seca. «La Seca» heisst übersetzt «die Dürre», und trocken ist es tatsächlich in der Gegend von Rueda. Die Böden sind staubig und steinig, das Land entlang des Duero auf einem Hochplateau mit bis zu 800 Metern Höhe über Meer ist, abgesehen von ein paar sanft geschwungenen Hügeln, flach und karg, und im Sommer brennt die Sonne gnadenlos.

Martina Prieto Pariente führt die Bodega zusammen mit ihrem Bruder Ignacio in der dritten Generation. Der Bruder kümmert sich um die wirtschaftliche Seite, Martina, zusammen mit ihrer Mutter Victoria, um die Weine, dank denen die Appellation Rueda die ihr gebührende Anerkennung von Liebhabern anspruchsvoller Weissweine erhält.

Die Gründung von José Pariente geht in die Sechzigerjahre zurück. Seit 2008 präsentiert sich der neu gebaute Firmensitz blitzblank und aufgeräumt.

Website von José Pariente

Weine des Produzenten Bodegas José Pariente

José Pariente Barrica 2018
Bodegas José Pariente
Spanien | Rueda DO

José Pariente Barrica 2018

75cl | CHF 23.90

 
José Pariente Barrica 2018
Bodegas José Pariente
Spanien | Rueda DO

José Pariente Barrica 2018

150cl | CHF 46.00

 
José Pariente Cuvée Especial 2018
Bodegas José Pariente
Spanien | Rueda DO

José Pariente Cuvée Especial 2018

75cl | CHF 33.50

 
-14 %
José Pariente Cuvée Especial 2018
Bodegas José Pariente
Spanien | Rueda DO

José Pariente Cuvée Especial 2018

75cl | CHF 29.00 | CHF 33.50

 
José Pariente Finca las Comas 2019
Bodegas José Pariente
Spanien | Rueda DO

José Pariente Finca las Comas 2019

75cl | CHF 43.00

 
José Pariente Finca las Comas 2018
Bodegas José Pariente
Spanien | Rueda DO

José Pariente Finca las Comas 2018

150cl | CHF 97.00

 

Traubensorten des Produzenten Bodegas José Pariente

Sauvignon Blanc

Die Heimat der Sorte Sauvignon Blanc ist das französische Loiretal. Sie ist nach Chardonnay eine der wichtigsten weissen Rebsorten Frankreichs.

Verdejo

Ursprünglich stammt die Verdejo-Traube aus Nordafrika. Sie ist im 11. Jahrhundert nach Kastilien gelangt und wird seitdem in den spanischen Regionen Kastilien, D.O. Rueda und Castilla y León angebaut.

;