Weinregion Chablis

Chablis

In der 1938 geschaffenen Appellation Chablis wird in den nördlichsten Weinbergen des Burgunds aus der Traubensorte Chardonnay ein einzigartiger, trockener und langlebiger Weisswein gekeltert. Das Weinbaugebiet erstreckt sich neben der kleinen Stadt Chablis über weitere 19 Gemeinden im Département Yonne bei Auxerre.

Die besten Weinberglagen befinden sich an den Südwesthängen des Tals, in dem der Fluss Serein in den Nachbarfluss Yonne mündet.

Die Appellation Chablis ist in vier Qualitätsstufen unterteilt. Die höchste Qualität weist Chablis Grand Cru mit den sieben Einzellagen Les Clos, Blanchots, Bougros, Vaudésir, Valmur, Preuses und Grenouilles auf. Danach kommen die Premiers Crus mit ihren 40 Einzellagen, gefolgt von Chablis AC und Petit Chablis.

Aufgrund des kontinentalen Klimas mit Frost im Winter und Hagelschauern im Sommer sind die Lagen immer stark gefährdet. Zum Schutz gegen Frost werden Heiz- und Rauchöfen in die Rebberge gestellt und gegen Hagel zum Teil Netze aufgespannt. Aus diesen Gründen fallen die Qualitäten und Quantitäten von Jahrgang zu Jahrgang sehr unterschiedlich aus.

Eckdaten

Land: Frankreich

Rebfläche: 5000 Hektaren

Produktionsmenge: 300000 Hektoliter

Produzenten

Domaine Gueguen

Handwerkliche Weine aus dem Chablis. 

Louis Latour

Über elf Generation haben hier kontinuierlich Weinhandel betrieben. 

Traubensorten

Chardonnay

;