Weinregion La Mancha

La Mancha

Aus Kastilien, dem Land der Burgen, stammen viele Helden, die sich aus Mangel an Beschäftigung in Abenteuer gestürzt haben. Der berühmteste Held hat mit seinem Diener Sancho Pansa versucht, die Tücken des Alltags zu meistern: Don Quijotes Kampf gegen Windmühlen ist eine grandiose Parabel des Lebens.

Weiden, Weinberge und Weizenfelder überziehen Kastilien-La Mancha. Eine besondere Spezialität ist Safran. Das Klima wirkt sich auf den Weinbau noch einen Tick gnadenloser aus als in Kastilien-León: «manxa» ist ein maurisches Wort und bedeutet «ausgedörrtes Land». Trotzdem liegt hier das grösste zusammenhängende Weingebiet Europas, La Mancha. Die Weine sind während Jahrhunderten nie aufgefallen. Heute dienen sie nicht mehr bloss als Aroma- und Farbverstärker in anderen Provenienzen, sie sind als kraftvolle, würzige und preiswerte Alternativen zu Gewächsen aus teureren Regionen entdeckt worden. Neben der unverwüstlichen weissen Sorte Airén spielt Tempranillo eine Rolle, der Cencebel heisst, sowie neuerdings Cabernet Sauvignon und Chardonnay.

Eckdaten

Land: Spanien

Rebfläche: 450000 Hektaren

Produktionsmenge: 1500000 Hektoliter

Produzenten

Finca Antigua

Vegane Highlights aus dem Hochland von Cuenca.

Traubensorten

Cabernet Sauvignon

Moscatel

Tempranillo

;