Petit Verdot

Petit Verdot ist eine alte rote Rebsorte und gehört zur klassischen Médoc-Mischung.

Petit Verdot, «kleiner Grünling» – grün bleiben die Beeren, wenn sie keine Zeit zum Ausreifen haben. Petit Verdot gehört zur klassischen Médoc-Mischung. Nach Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc figuriert Petit Verdot mit Côt (Malbec) manchmal als «Geschmackstupfer» in der Assemblage. Dank ihrer Säure und Würze kann die Sorte die Eleganz und dank der kräftigen Tannine die Struktur verstärken. Petit Verdot gehört zu den alten Sorten, deren Eltern ausgestorben sind. Eine Quelle weist nach Albanien, eine andere in den Süden Frankreichs. Wann die Rebe ins Bordelais gelangt ist, lässt sich nicht eruieren. Manche Winzer bezeichnen sie als älteste des Bordelais. Sie ist fragil, eine Traube mit Risiken. Nach langem Niedergang markiert die Renaissance des Petit Verdot einen Weg, den Stil der Wuchttropfen zu entschlacken. Die Weine dürfen wieder Terroir tragen und eleganter, finessenreicher und geheimnisvoller schmecken. In Australien und Südamerika wird Petit Verdot gerne sortenrein vinifiziert.

Artikel mit der Traubensorte Petit Verdot

;