Weinregion Burgenland

Burgenland

Im Burgenland südöstlich von Wien, zwischen Neusiedler See und ungarischer Grenze, versinkt der letzte Ausläufer der Alpen. Es gilt als eines der ältesten Rebbaugebiete Europas, bereits Kelten sollen dort vor 3000 Jahren Most vergoren haben. Das Burgenland wird in mehrere Rebgebiete unterteilt. Durch ambitionierte und kreative Winzer fällt die Region Neusiedler See auf. Dieser seichte See – ein Meter Tiefe, 250 Quadratkilometer Fläche – prägt Klima, Flora und Fauna. 2000 Sonnenstunden im Jahr, warme und trockene Sommer sowie zumeist stabile Herbsttage schaffen Bedingungen, die sich hervorragend für den Weinbau eignen. Hier gedeihen einige der besten österreichischen Rotweine sowie gesuchte Süssweine wie Strohwein und Eiswein. Ideal für rote Sorten wie Zweigelt, St. Laurent und Blaufränkisch, weiter Cabernet Sauvignon und Pinot Noir, zudem Gelber und Roter Traminer, Sauvignon Blanc und Pinot Gris. Lindenblättriger ist eine weisse Sorte aus Ungarn.

Eckdaten

Land: Österreich

Rebfläche: 13850 Hektaren

Produktionsmenge: 700000 Hektoliter

Produzenten

Weingut Umathum

Authentische Rotweine aus traditionellen heimischen Sorten wie Blaufränkisch, St. Laurent und Zweigelt. 

Traubensorten

Blaufränkisch

Cabernet Sauvignon

Chardonnay

Grüner Veltliner

Pinot Gris

Pinot Noir

Sankt Laurent

Sauvignon Blanc

Traminer

Welschriesling

Zweigelt

;