Weinregion Provence

Provence

Östlich des südlichen Rhonetals, zwischen Arles und Nice, zwischen Mittelmeer und Luberon, erstreckt sich dieses Sehnsuchtsland vieler bleicher Nordeuropäer. Lange Zeit bekannt für Rosé, süffig und nervig, trocken und aromatisch – der ideale Begleiter zur provenzalischen Küche, die zu Frankreichs kulinarischen Eckpfeilern gehört. Lammkoteletts vom Grill, Bouillabaisse mit Aïoli, schwere Rindseintöpfe wie Daube sind Gerichte, die Weine mit Substanz verlangen.

Klein, aber wichtig ist Bandol, wo die besten Provence-Weine vorwiegend aus Mourvèdre gekeltert werden, der Sorte mit einem der längsten Wachstumszyklen. Viel weiträumiger ganz im Osten ist Côtes de Provence, ein Rosé-Land. Côtes du Luberon und Côtes du Ventoux stehen mit ihren kühleren Nächten dem südlichen Rhonetal nahe. Die häufigsten Rebsorten für Rot- und Roséweine sind Grenache, Syrah, Carignan und Cinsault.
 

Eckdaten

Land: Frankreich

Rebfläche: 30’000 Hektaren

Produktionsmenge: 1’200’000 Hektoliter

Produzenten

Cave Aureto

Cave Aureto bietet nicht nur provencialische Weine, sondern auch ein Luxus-Ferienresort zum Verweilen. 

Ultimate Provence

Nobel, stylisch und typisch Provence. 

Traubensorten

Cabernet Sauvignon

Cabernet Sauvignon ist die wichtigste Rebsorte in Bordeaux - Haut-Médoc. Sie wird für die grössten Rotweine der Welt verwendet.

Cinsault

Der Herkunftsort von Cinsault liegt in Südfrankreich und Korsika. Sie wird ebenso in Italien, Osteuropa und in Teilen Amerikas kultiviert.

Grenache

Die alte Rebsorte Grenache ist in Aragón (Spanien) unter dem Namen Garnacha bekannt und wird dort in mehrere Mutationen gegliedert: Garnacha Blanca, Garnacha Roja, Garnacha Peluda.

;