Weinregion Venetien

Venetien

Der Römer Plinius schrieb in seiner Naturgeschichte, man gebe «den raetischen auf dem Gebiet der Veroneser wachsenden Trauben den Vorzug bei der Tafel; ja, die getrockneten Beeren (acini passi) haben sogar von der Geduld ihren Namen. Die Trauben macht man auch in Most ein und lässt sie vom eigenen Wein selbst trunken werden.» Der letzte Satz klingt wie das Rezept für Amarone und Ripasso.

Heute gilt Venetien als produktivste und grösste Weinregion Italiens. Das Veronese, ein Teilgebiet, erstreckt sich vom Gardasee bis nach Soave. In den Reblagen, die auf der oberen Seite der Poebene am Rande der ansteigenden Berge liegen, sind kaum Namen zu finden, die vergleichbar wären mit Spitzenerzeugnissen aus dem Piemont oder der Toskana. Das Veronese ist produktiv und bekannt für süffige Weisse wie Soave sowie Rote wie Valpolicella. Doch mit Amarone aus angetrockneten Beeren (Sorten wie Corvina, Rondinella, Molinara) sowie Ripasso, der leichteren Version, punktet das Veronese schon lange.

Eckdaten

Land: Italien

Rebfläche: 80’000 Hektaren

Produktionsmenge: 8’000’000 Hektoliter

Produzenten

Azienda Agricola Anselmi

Das Weingut «Anselmi» in Monteforte d’Alpone ist nicht nur modern und avantgardistisch, sondern entwickelt sich auch ständig weiter.

Ca' Bolani

600 Hektar an einem Stück.

Maculan

Familienbetrieb im historischen Breganze.

Poli Distillerie

Es ist einfach, einen guten Grappa zu destillieren. Es genügen frischer Trester und 100 Jahre Erfahrung.

Speri Viticoltori

Der Betrieb Speri vinifiziert nur einheimische Rebsorten. Neben den traditionellen Sorten Corvina, Rondinella und Molinara werden auch kleinere Mengen anderer weniger bekannter, aber historischer Sorten wie Oseleta, Rossanella, Pelara, Cabrosina usw. verwendet.

Villa di Illasi

Die Weine von Villa di Illasi stammen aus einer ertragsreichen Gegend mit langer Weinbautradition.

Zonin Spa

Weinbauern in Gambellara seit 1821.

Traubensorten

Cabernet Sauvignon

Cabernet Sauvignon ist die wichtigste Rebsorte in Bordeaux/Haut-Médoc. Sie wird für die grössten Rotweine der Welt verwendet.

Chardonnay

Die weisse Chardonnay-Traube ist weltweit bekannt. Sie wurde ursprünglich von den Römern ins Burgund und später ins restliche Europa gebracht.

Corvina

Die rote Rebsorte Corvina wird hauptsächlich in Venetien angebaut und für die italienischen DOC-Weine Valpolicella und Bardolino verwendet.

Garganega

Garganega ist bekannt als die weisse Rebsorte, aus der Soave und Gambellara in Venetien, Norditalien, hergestellt werden.

Glera

Die Glera-Traube ist der wichtigste Bestandteil der Schaumwein-Cuvées. Bis 2009 hiess die Sorte «Prosecco», wie der berühmte Schaumwein aus dem Veneto.

Malvasia

Malvasier, Malvasia oder Malvoisie, es gibt viele Namen für diese weissen Weintrauben die jedoch klar einer Rebsorten-Familie angehören und nicht zwingend genetisch identisch sind.

Merlot

Merlot hat ihren Ursprung im französischen Bordeaux und ist dort auch, die am Meisten, angebaute, rote Rebsorte. Sie ist weltweit stark verbreitet und hat unzählige Synonyme.

Molinara

Die rote Rebsorte Molinara wird in der Region Veneto in Norditalien angebaut. Meist wird sie mit anderen Rebsorten wie Corvina und Rondinella verschnitten.

Moscato

Ein Moscato ist ein leicht schäumender Süsswein aus Italien, der ausschliesslich aus der Muskat-Rebsorte Moscato Bianco gewonnen wird.

Pinot Bianco

Sauvignon Blanc

;